Fotografie, Fotodruck, Fotografen & Trends

Dienstag

2

Februar 2016

0

COMMENTS

Langzeitbelichtung bei Tag

Written by , Posted in Infos, Tipps, Tutorials

Langzeitbelichtung bei Tag - Stromschnellen

Der Prozess bei Tag ist im Grunde der selbe wie bei Nacht (siehe Blog-Beitrag Langzeitbelichtung bei Nacht). Allerdings würde bei einer längeren Belichtungszeit zu viel Licht auf den Sensor treffen, selbst wenn wir die Blende maximal schließen. Daher würde der AV-Modus eine Verschlusszeit wählen, die zu kurz ist um Bewegungen sichtbar zu machen.

Abhilfe schaffen hier sogenannte Graufilter oder auch ND-Filter genannt (ND steht für neutrale Dichte).

Im Grunde sind diese Filter einfache, grau getönte Gläser, die man vorne auf das Objektiv schrauben kann – ähnlich wie eine Sonnenbrille. Diese Filter reduzieren die einfallende Lichtmenge, je nach Stärke der Tönung, teilweise drastisch.

Graufilter gibt es in verschiedenen Größen und Stärken. Die Größe hängt vom Durchmesser der Frontlinse des Objektivs ab, auf dem der Filter zum Einsatz kommen soll. Dieser ist meist vorne auf dem Objektiv oder im Objektivdeckel (z. B. 77 mm) zu finden. Die Stärke hängt davon ab, wie stark der Filtereffekt gewünscht ist. Dies wird später noch genauer ausgeführt.

Kamera erst aufstellen und einstellen, dann Graufilter auf das Objektiv schrauben!

Schrauben wir jetzt einfach den Filter auf das Objektiv, ist die Kamera, je nach Stärke des Filters, nicht mehr in der Lage, den Schärfepunkt oder sogar die Verschlusszeit des Bildes automatisch zu bestimmen. Daher empfiehlt sich folgende Vorgehensweise:

Langzeitbelichtung bei Tag - Stromschnellen

© https://pixabay.com/de/stream-stromschnellen-rum%C3%A4nien-967623/

  1. Motiv und Ausschnitt wählen, die Kamera stabil aufstellen und fokussieren. Dann den Fokusmodus auf „manuell“ umschalten.
  2. Den AV-Modus wählen, die gewünschte Blende einstellen und die Belichtungszeit berechnen lassen. Diese Werte merken und in den Manuellen Modus „M“ übertragen.
  3. Erst jetzt den Graufilter auf das Objektiv schrauben. Dabei unbedingt darauf achten, dass sich dabei nicht die Schärfe oder Brennweite verstellt.
  4. Jetzt muss nur noch die Verschlusszeit, entsprechend der Filterstärke erhöht werden und wir können das Bild schießen.

Graufilter & Belichtungszeit

Um zu wissen, um wie viel die Belichtungszeit verlängert werden muss, stehen uns 3 Möglichkeiten zur Verfügung: Berechnen, berechnen lassen oder ablesen.

1.Berechnen:

Die Filterstärke eines ND-Filters wird oft durch den „Verlängerungsfaktor“ angegeben. Dieser Verlängerungsfaktor muss mit der Verschlusszeit multipliziert werden.

So muss z.B. bei einem Filter mit dem Verlängerungsfaktor ND 2X die Belichtungszeit verdoppelt werden. Bei einem Verlängerungsfaktor von ND 1000X, muss die tausendfache Belichtungszeit eingestellt werden.

Leider verwenden die Hersteller aber auch andere Nennwerte, um die Filterstärke anzugeben, wie z. B. die logarithmische Skala der Neutraldichte NDx oder die Anzahl der Blendenstufen, um die die einfallende Lichtmenge vermindert wird.

Die folgende Tabelle hilft bei der Umrechnung:

Durch­lässig­keit Ver­längerungs­faktor Neu­tral­dichte Anzahl Blenden­stufen
100 % 1 0 0
50 % 2 0,3 1
35 % 3 0,45 1,5
25 % 4 0,6 2
12,6 % 8 0,9 3
10,0 % 10 1 3,3
6,3 % 16 1,2 4
1,6 % 64 1,8 6
1,0 % 100 2 6,6
0,1 % 1.000 3 10

2. Berechnen lassen:

Inzwischen gibt es einige Apps für iOS und Android, die die Berechnungen übernehmen. Man gibt nur die Belichtungszeit ohne Filter und die Filterstärke an, und das Smartphone errechnet die Belichtungszeit mit Filter.

3. Ablesen:

Aus dieser Tabelle lassen sich die Belichtungszeiten mit Filter auch ablesen: Einfach ausdrucken und in die Kameratasche packen.

T (Sek.) ND 2X ND 4X ND 8X ND 16X ND 64X ND 1000X
1/1000 1/500 1/250 1/125 1/60 1/15 1
1/500 1/250 1/125 1/60 1/30 1/8 2
1/250 1/125 1/60 1/30 1/15 1/4 4
1/125 1/60 1/30 1/15 1/8 1/2 8
1/60 1/30 1/15 1/8 1/4 1 15
1/30 1/15 1/8 1/4 1/2 2 30
1/15 1/8 1/4 1/2 1 4 1 Min
1/8 1/4 1/2 1 2 8 2 Min
1/4 1/2 1 2 4 15 4 Min
1/2 1 2 4 8 30 8 Min
1 2 4 8 15 1 Min 15 Min
2 4 8 15 30 2 Min 30 Min
4 8 15 30 1 Min 4 Min 60 Min
8 15 30 1 Min 2 Min 8 Min 120 Min
16 30 1 Min 2 Min 4 Min 16 Min 240 Min
32 1 Min 2 Min 4 Min 8 Min 32 Min 480 Min

 

Im 4. Teil unserer Blog-Beiträge zum Thema Langzeitbelichtung geben wir noch einige Expertentipps zur Langzeitbelichtung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.