Fotografie, Fotodruck, Fotografen & Trends

Samstag

18

Juni 2011

0

COMMENTS

Hochzeitsfotografie – wie man den richtigen Fotografen findet

Written by , Posted in Tipps

Hochzeit - Brautpaar

Für viele Menschen ist eine Hochzeit, egal ob kirchlich oder standesamtlich, ein einmaliges, wichtiges Fest. Während den Vorbereitungen für eine Hochzeit stellt man fest, dass es viele Dinge gibt um die man sich kümmern muss. Vieles davon kann und sollte man aber auch getrost aus der Hand geben. Neben der Organisation von Floristen, Catering-Service, Unterkunft, eventuell Location, Gäste, Einladungen ist auch ein großes Thema die Auswahl des richtigen Hochzeitsfotografen.

Warum sollte man einen Hochzeitsfotografen buchen?

In der Regel gibt es immer jemanden in der Verwandschaft oder bei den Gästen, der gerne Fotos macht und vielleicht auch eine halbwegs gute Ausrüstung besitzt. Daher verstehe ich auch, dass viele Paare erst mal aus Kostengründen sich dazu entschließen, keinen Fotografen für die Hochzeit zu bezahlen. Was aber meist nicht bedacht wird, dass es gerade bei Hochzeiten viel mehr als vielleicht auf einer einfachen Familienfeier, darauf ankommt, dass die Fotos einfach an diesem Tag passen. Die „Gelegenheit“ die eigene Hochzeit auf Fotos festzuhalten bietet sich nur ein mal im Leben.
Gerade Hobby-Fotografen, die hin und wieder mal gute Fotos machen, haben trotz allen Könnens oft nicht die notwendige Erfahrung mit der „Available Light“ Fotografie, der Fotografie mit natürlichem, vorhandenem Licht und oft auch nicht die passende Ausrüstung dafür.
Auf Hochzeiten geht es viel mehr darum, Stimmungen festzuhalten und sich je nach Wunsch des Brautpaares mehr oder weniger zurückzunehmen, nicht aufzufallen, dabei zu sein und Fotos zu machen aber eben nicht zu stören. Diese Gelegenheit bietet sich nur ein mal und hier ist es wirklich wichtig, dass Ihr einen professionellen Partner an der Seite haben, der dies alles für Euch leisten kann. In meinen Augen entscheidend ist, dass Ihr das Fotografieren in fähige Hände gebt und damit das Kapitel „Hochzeitsfotograf“ abhaken könnt. Eine Sache weniger um die Ihr Euch an der Hochzeit selbst kümmern müsst.

Welche Anforderungen Ihr an den Fotografen stellen solltet

Wenn Ihr davor steht einen Hochzeitsfotografen zu suchen, dann macht unbedingt mit dem oder den Fotografen einen Kennenlerntermin aus. Ich persönlich empfehle, möglichst viele Informationen für den Fotografen mitzubringen. Wenn Ihr Gelegenheit dazu habt, nehmt Euch ein bisschen Zeit und überlegt, was ihr für Bilder haben wollt und für welchen Teil (komplette Hochzeit, nur Kirche oder Standesamt, vielleicht auch nur das Hochzeitsshooting mit Eurem Partner) einen Hochzeitsfotografen wollt. So kann sich der Fotograf ein genaues Bild von Euren Vorstellungen und der Location schon im Vorfeld machen und viel genauer auf Eure Wünsche eingehen.
Klärt im Vorfeld das Budget mit den Fotografen genau ab und bringt in Erfahrung, welche Dienstleistung Ihr genau dafür bekommt. Oftmals unterscheiden sich die Angebote zwar weniger vom Preis, aber vom angebotenen Umfang.

Beispiele für gute Hochzeitsfotografen

Wir haben ein wenig für Euch recherchiert und die Highlights der Hochzeitsfotografen rausgesucht. Selbstverständlich ist es auch bei Hochzeitsfotos eine Geschmacksfrage, aber die ausgewählten Fotografen machen besondere und außergewöhnliche Fotos. Vielleicht findet Ihr hier ja etwas Inspiration für Eure eigene Hochzeit.

Der Fotograf Steffen Böttcher, der unter stilpirat.de einen Teil seiner Shootings veröffentlicht, hat hier ein paar Fotos aus dem Shooting mit einem Frauenpärchen eingestellt. Gut gefallen mir auch noch die Fotos von einer Land-Hochzeit, die sehr stimmungsvoll und passend zum Thema bearbeitet wurden.
Auch das bekannte deutsche Fotoblog Kwerfeldein, hat vor einiger Zeit ein Portrait eines Fotografen veröffentlicht der sehr stilvolle, aber auch ungewöhnliche Hochzeitsfotos veröffentlicht. Hier der Link zum Artikel über den Fotografen Roland Michels. Ein weiteres Portrait über den Hochzeitsfilmer Konrad Licht findet Ihr ebenfalls auf Kwerfeldein.
Zudem haben wir noch eine Webseite ausfindig gemacht, auf dem Ihr nach passenden Hochzeitsfotografen suchen könnt. Besonders gut an Hochzeitsfotografen Deluxe gefällt mir, dass Ihr sicher gehen könnt, dass hier nur professionelle Fotografen zu finden sind. Die Aufnahmekriterien für einen Fotografen sind sehr hart. Als Fotograf muss man mindestens 40 Hochzeiten fotografiert haben und einem Prüfprozess unterzogen wurden, wo sowohl die Qualität der Fotos als auch der Umgang mit Kunden beleuchtet wurde.
Auch die Münchener Fotografin Birgit Hart macht wunderschöne Hochzeitsaufnahmen. Seht Euch einfach mal die Webseiten an, vielleicht findet Ihr ein paar Dinge, die Euch gut gefallen. Auch der Hochzeitsfotograf Marco Schwarz macht sehr kunstvolle Fotos.

Fazit

Wer einen Hochzeitsfotografen bucht, ist in der Regel sehr gut bedient und erhält, wenn der Fotograf schon Erfahrung hat, professionelle Hochzeitsfotos, welche die Stimmung einfangen und den Abend oder den gesamten Tag widerspiegeln.

Bilder: Hochzeits-Titelfoto, Calla

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.