Fotografie, Fotodruck, Fotografen & Trends

Montag

18

Juli 2011

0

COMMENTS

Fotoausstellungen in Münchens Museen

Written by , Posted in Ausstellungen, Infos

Pinakothek der Moderne

Heute wollen wir Euch mal eine Übersicht über regelmäßige Fotoausstellungsräume in München geben. Da es in München viele Museen und Galerien gibt, ist es manchmal schwer, die Übersicht zu behalten. Ein paar Museen haben jedoch in regelmäßigen Abständen Fotoausstellungen, die es sich absolut lohnt zu besuchen.

Tipps für Fotoausstellungen in Museen in München

Ein Tipp für die Nicht-Münchner: Viele Münchner Museen haben jeden Sonntag die Eintrittspreise gesenkt. In der Regel (mit Ausnahme bei Sonderausstellungen) kostet hier ein Museumsbesuch in München in den staatlichen und städtischen Museen nur 1 Euro oder sie sind in manchen Fällen sogar komplett kostenlos. Dies geht zurück auf den Wunsch, die Museen in München für die gesamte Bevölkerung zugänglich zu machen.
An Sonntagen mit schönem Wetter empfiehlt es sich durchaus, sich einen Besuch im Museum vorzunehmen, denn dann sind die Museen oftmals nur spärlich besucht.

Pinakothek der Moderne in München

Pinakothek der ModerneDie Pinakothek der Moderne in München ist ein wunderschönes Museum, welches alleine aufgrund seiner Architektur einen Besuch wert ist. Informationen zum Museum findet Ihr unter Anderem auf der Webseite des Museums.

Pinakothek der Moderne
Barer Straße 40
80333 München

Die Pinakothek der Moderne erreicht Ihr mit

Tram
Linie 27: Haltestelle Pinakotheken

U-Bahn
U3 | U6: Haltestelle Odeonsplatz oder Universität
U4 | U5: Haltestelle Odeonsplatz
U2: Haltestelle Königsplatz oder Theresienstraße

Bus
Linie 154: Haltestelle Schellingstraße
Linie 100 (Museumslinie): Haltestelle Pinakotheken
Linie 100 (Museumslinie): Haltestelle Maxvorstadt/ Sammlung Brandhorst

Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln, da in unmittelbarer Nähe der Museen keine Parkplätze zur Verfügung stehen. Wenn man jedoch z.B. Sonntags sehr frühzeitig unterwegs ist, hat man gute Chancen in einer der Seitenstraßen Schwabings noch einen Parkplatz zu ergattern.

Die Pinakothek hat regelmäßig Fotografieausstellungen. Derzeit ist z.B. Lyonel Feininger mit einigen Fotografien, Aquarellen und Zeichnungen vertreten. Besonders interessant war auch die Ausstellung über die Entwicklung der Architekturfotografie mit Fotografien, aus den Anfängen der Fotografie.
Die Pinakothek der Moderne zeigt oft Fotografieausstellungen die es sich zu besuchen lohnt – und wenn man gerade im Museum ist, dann sollte man sich auch gleich noch Zeit nehmen, den Rest der Ausstellungen anzusehen und direkt nebenan das Museum Brandhorst zu besuchen.

Museum Brandhorst in München

Das Museum Brandhorst liegt direkt gegenüber der Pinakothek der Moderne. Derzeit läuft noch die die Ausstellung und Videoinstallation von Isaac Julien „Ten Thousand Waves“ und von Cy Twombly, dessen umfangreiche Fotografien noch nie in diesem Umfang präsentiert und wahrgenommen wurden. Weiteres im Programm des Museum Brandhorst könnt Ihr wieder der Webseite des Museums entnehmen.

Museum Brandhorst
Kunstareal München
Theresienstraße 35 a
80333 München

Die Anfahrtsmöglichkeiten sind die gleichen wie bei der Pinakothek der Moderne. Auch dieses Museum bietet Sonntags einen vergünstigten Eintrittspreis für die Besucher an.
Unter der Woche empfiehlt es sich auch hier eher mit den öffentlichen Verkehrsmitteln das Museum Brandhorst zu besuchen, weil es keine öffentlichen Parkplätze für das Museum gibt.

Beim Museum Brandhorst handelt es sich um einen architektonisch sehr interessanten Bau

Münchner Stadtmuseum

Hier findet Ihr die Webseite des Stadtmuseums in München. Das Münchner Stadtmuseum widmet sich neben der stadthistorischen Geschichte Münchens auch in mehreren Ausstellungen über das Jahr verteilt der Fotografie.
Besonders interessant ist die permanente Portraitausstellung von rund 30.000 Portraits, darunter Zeichnungen, Druckgraphiken, Gemälde, Büsten und Fotografien. Diese Portraitsammlung ist in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Staatsbibliothek entstanden. Eine weitere, interessante Dauerausstellung des Münchner Stadtmuseums ist die Kulturgeschichte Münchens unter dem Titel „Typisch München“

Im Münchner Stadtmuseeum laufen immer Sonderausstellungen, die sich der Fotografie widmen. So findet derzeit eine Werkschau von Bernd und Hilla Becher zum Thema Bergwerke und Hütten statt, die wirklich sehenswert ist.   Außerdem kann man in den Ausstellungsräumen des Museums aktuell noch Fotografien von Edgar Leciejewski „Himmel ohne Wolken“ und Fotografien aus den Jahren 1845 – 2010 zum Thema Industriezeit sehen.

Das Museum ist gleich in der Nähe des Marienplatzes, sodass man bequem von dort aus in 5 Minuten zu Fuß das Museum erreicht. Parkmöglichkeiten sind in der näheren Umgebung in zahlreichen Parkhäusern vorhanden. Den Marienplatz könnt Ihr bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen, wie z.B. U-Bahn, S-Bahn oder aber auch mit einigen Buslinien.

Münchner Stadtmuseum
St.-Jakobs-Platz 1
80331 München
Tel: 089-233 22370
Fax: 089-233 25033

Lage der Museen in München


Fotografie-Museen auf einer größeren Karte anzeigen

Bildreferenz: Pinakothek der Moderne, Museum Brandhorst, Stadtmuseum München und Treppe im Museum Brandhorst (wikimedia commons)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.