Fotografie, Fotodruck, Fotografen & Trends

Freitag

24

August 2012

0

COMMENTS

Die Queen im Wandel der Zeit

Written by , Posted in Ausstellungen

Ausstellung / The Queen: Art and Image

Die Queen gilt als die am häufigsten abgebildete Person. Sie ist auf Münzen, Briefmarken, Porzellan und nicht zuletzt auf unzähligen Fotografien zu sehen. Sie saß zudem bereits viele Male Modell für Porträts, die von ihr angefertigt wurden.

In der Ausstellung „The Queen. Art and Image“ zeigt nun die National Portrait Gallery in London anlässlich des 60-jährigen Thronjubiläums über 60 Porträts von Queen Elizabeth II. im Wandel der Zeit.

Die National Portrait Gallery wurde bereits 1856 gegründet. Mit der größten Porträtsammlung der Welt hat sie sich zum Ziel gesetzt, zu einem besseren Verständnis und der angebrachten Wertschätzung derjenigen beizutragen, die wichtig für die Britische Geschichte und Kultur waren und sind.

Hierzu zählt natürlich auch das britische Königshaus mit Queen Elizabeth II. an der Spitze. Die Ausstellung zeigt das öffentliche Bild der Queen seit Ihrer Krönung im Jahr 1952.

Die öffentliche Meinung über die Queen durchlebte in all den Jahren Hochs und Tiefs. Beeinflusst durch die PR-Berater des Buckingham-Palace vollzog das öffentliche Bild der Queen eine Wandlung von der „abgehobenen Monarchin bis hin zur Mutter der Nation“, wie Spiegel Online in seinem Artikel schreibt.
Die Monarchie ist stark von ihrem Image abhängig. Gerade nach Prinzessin Dianas Unfalltod 1997 sank das Ansehen der königlichen Familie rasant und es dauerte viele Jahre, bis die öffentliche Meinung über das Königshaus wieder eine positive Tendenz erhielt.

In der Ausstellung sind unterschiedlichste Porträts zu sehen. Von Gemälden über offizielle Porträtfotografien bis hin zu Arbeiten zeitgenössischer Künstler. Hier ist alles zu finden. Und jedes Porträt ist auf seine Weise besonders und auch prägnant für sein Jahrzehnt.

In den 50er Jahre, als Queen Elizabeth II. gerade gekrönt war, waren die Porträts sehr herrschaftlich. Die Queen wurde oft mit Krone und Zepter abgebildet, strahlte Jugend und Eleganz aus.

Bis heute veränderten sich mit der Zeit auch die Art der Porträts. In den 60er und 70er Jahren zeigte sich die Queen öfter in ihrer Rolle als Mutter und die Porträts ließen Einblicke in das private Leben der Königin zu.

Mit Lady Dianas Tod verlor die britische Monarchie an Ansehen und auch die Porträts dieser Zeit spiegeln die öffentliche Meinung wieder. Es entstanden Porträts wie das des Künstlers Justin Mortimer.

Bis heute wird die Queen auf vielfältige Art und Weise porträtiert. Sinn eines Porträts sollte eigentlich die Sichtbarmachung dessen sein, was eine Person ausmacht. Über die Ausstrahlung sollte erkennbar sein, was hinter der Person steckt und für was sie steht. Aber gilt das gleichermaßen für die Porträts von Queen Elizabeth II.? Alle Künstler und Fotografen, die die Queen je porträtiert haben waren auf der Suche nach „jener allgegenwärtigen und doch unfassbaren Erscheinung, die die Queen darstellt.“, wie das Monopol-Magazin in seinem Artikel über die Ausstellung schreibt.

Eine Ausstellung, die nicht nur Anhänger der britischen Monarchie einladen soll, mal etwas genauer hinzuschauen. Sie lädt ein, sich mit der öffentlichen Meinung über das britische Königshaus auf eine ganz besondere Art auseinanderzusetzen. Interessant ist vor allem, dass die Porträts mit dem gesellschaftlichen Wandel einhergehen, aber trotz alledem die Suche nach einer wirklich greifbaren Annäherung an die Persönlichkeit Elizabeth II. vergeblich scheint.

Die Ausstellung „The Queen: Art and Image“ ist noch bis 21. Oktober 2012 in der National Portrait Gallerx in London zu sehen.

Wer sich mit der Entstehung eines Porträts der Queen intensiver auseinander setzen möchte, dem sei die BBC-Dokumentation über den Künstler Rolf Harris zu empfehlen, der beim Entstehungsprozess eines Porträts von Queen Elizabeth II. mit der Kamera begleitet wurde. Zu sehen ist der BBC-Film auf YouTube.

Weiterführende Links zur Ausstellung „The Queen: Art and Image“

Link zum Artikel auf Spiegel online

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/foto-ausstellung-in-london-queen-elizabeth-ii-im-wandel-der-zeit-a-833593.html

Link zur National Portrait Gallery London

http://www.npg.org.uk/whatson/the-queen/the-queen-art-image.php

Link zu Zeit Online

http://www.zeit.de/kultur/kunst/2012-06/ausstellung-portraets-queen

Link zum Artikel des Monopol-Magazins

http://www.monopol-magazin.de/artikel/20105452/Queen-Elisabeth-national-portrait-gallery-london.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.