Fotografie, Fotodruck, Fotografen & Trends

Mittwoch

22

Dezember 2010

0

COMMENTS

Berühmte Fotografen: Mathew Brady – Kriegsfotografie

Written by , Posted in Fotografen

0-civil-war-fotografie-postkarten

Kriegsfotografie ist ein wichtiger Unterbereich der Reportagefotografie und hat sie wie die restlichen Zweige der Fotografie systematisch entwickelt. Als Urvater der eigentlichen Kriegsfotografie gelten die zeichnerischen Wiedergaben von Kämpfen, die es schon seit Jahrtausenden in fast allen Kulturen gibt. Die wichtigste Richtung, in der sich die Kriegsfotografie entwickelt hat, hat Mitte des 19. Jahrhunderts angefangen, mit dem mexikanisch-amerikanischen Krieg, dem Krimkieg und den Sezessionskrieg. Der reine Zweck war und sei immer noch die Dokumentation von militärischen Tätigkeiten und Kriegen im Allgemeinen. Im 20. Jahrhundert wurde aber Kriegsfotografie als Propagandamittel missbraucht.

Der Anfang der Kriegsfotografie ist aber sehr interessant. Mathew Brady ist einer der Pioniere dieses Bereichs, da er hervorragende Bilder des Sezessionskrieges auf Kamera aufgenommen hat.

Bilder aus der Bürgerkriegszeit gibt es hier als Postkarten direkt von amazon.de zu erwerben.

Jetzt bei Amazon.de kaufen!

Mathew Brady hat bewiesen, dass die Tätigkeit als Kriegsfotograf sehr gefährlich und riskant ist, indem er fast das ganze Fotostudio auf die Schlachtfelder mitgenommen hat. Seine Arbeit hat viel Geld verbraucht und dazu geführt, dass er fast in Gefangenschaft genommen wurde. Es hat sich aber gelohnt die Risiken zu nehmen, da die Bilder, die er beim Ersten und Zweiten Schlacht am Bull Run und auch bei dem Schlacht von Antietam gemacht, etwas Neues in Amerika dargestellt haben. Er hat sich dabei auf das Fotografieren von Leichen und Amputationen konzentriert, was in Amerika noch nie als fotografisches Thema galt. Seine Fotos von Amputationsopfern wurden zu wichtigen medizinischen Bilddokumenten der damaligen Zeit.

Brady hat die Grundlage der Kriegsfotografie gesetzt und dabei zukünftigen Fotografen wie Alexander Gardner, Lee Miller oder Don McCullin beeinflusst.

Nach seiner jahrelangen Tätigkeit im Amerikanischen Bürgerkrieg, wurde er zum „Haus- und Hoffotografen“ von Präsident Lincoln berufen. Weitere interessante Details und schöne Aufnahmen aus dieser Zeit finden Sie ebenfalls hier bei amazon in dem 368 Seiten starken Buch von Roy Meredith.

Jetzt bei Amazon.de kaufen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.